Eine Million gegen Berlusconis Sparpaket

Italien, 25. Juni: Auf großen Zuspruch stößt ein Generalstreik gegen die Krisenpolitik der Regierung Berlusconi. Mehr als eine Million Menschen demonstrieren nach Angaben der aufrufenden Gewerkschaft CGIL in zahlreichen Städten des Landes. Zur größten Kundgebung kommen 100.000 Menschen nach Bologna, jeweils 70.000 versammeln sich in Mailand und Neapel, weitere 40.000 gehen in Rom auf die Straße.

An den Demos beteiligen sich auch zahlreiche Studierende, die Einschnitte im Bildungswesen kritisieren. Zeitgleich legen die Beschäftigten im öffentlichen Sektor für acht Stunden die Arbeit nieder, während die ArbeitnehmerInnen in der Privatwirtschaft für vier Stunden in den Ausstand treten.

Auf Drängen der EU hat Italien ein Sparpaket präsentiert, das unter anderem ein Einfrieren der Gehälter im öffentlichen Dienst vorsieht. Dort soll außerdem nur noch jede fünfte frei werdende Stelle wieder besetzt und gleichzeitig das Renteneintrittsalter für Frauen erhöht werden. Auch bei den Zuwendungen an Regionen und Kommunen wird der Rotstift angesetzt.

Schon am 2. Juli soll erneut in einigen Teilen des Landes gestreikt werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Italien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s