Arbeitskampf im weißen Kittel

Italien, 19. Juli: Landesweit streiken MedizinerInnen und VeterinärInnen sowie das Verwaltungspersonal im Gesundheitswesen gegen das Sparpaket der Regierung. Die Beteiligung am 24stündigen Ausstand liegt nach Angaben der Gewerkschaft CGIL bei 75 Prozent. Betreut werden nur Notfälle, während 40.000 geplante Operationen verschoben werden.

Über 100 ÄrztInnen demonstrieren mit Vuvuzelas vor dem Abgeordnetenhaus in Rom. Die Gewerkschaft warnt vor einem Verlust von 30.000 Medizinerstellen innerhalb von vier Jahren, sollten die angekündigten Einschnitte wie geplant erfolgen. Zudem droht zahlreichen prekär Beschäftigten die Entlassung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Italien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s