Massiver Protest in Bukarest

Rumänien, 22. September: Mehrere tausend Menschen protestieren in Bukarest gegen das Sparpaket der Regierung. Laut dem aufrufenden Gewerkschaftsverband CNSLR-Frăţia versammeln sich 20.000 DemonstrantInnen, während die Polizei nur halb so viele zählt. Vor dem Regierungssitz versuchen Protestierende die Absperrungen zu überwinden. Es kommt zu Rangeleien mit der Polizei, die Tränengas einsetzt. Die Gewerkschaften haben weitere Proteste angekündigt.

Im Gegenzug für einen Milliardenkredit hat sich die rumänische Regierung gegenüber dem Internationalen Währungsfonds zu drastischen Sparmaßnahmen verpflichtet. Bis zum Ende des Jahres sollen 74.000 Staatsbedienstete entlassen werden, im nächsten Jahr sollen mindestens 15.000 weitere folgen. 2011 werden diesen Plänen zufolge überdies die Renten eingefroren und das 13. Monatsgehalt gestrichen. Insgesamt sollen die Gehälter im öffentlichen Dienst um 25 Prozent gekürzt werden. Auch steigt die Mehrwertsteuer um fünf Punkte auf 24 Prozent. Ein erstes Sparpaket ist im Juni vor dem Verfassungsgericht gescheitert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rumänien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s