Wachsende Wut in Reykjavik


Island, 4. Oktober: Unerwartet viele Menschen kommen zu einer Kundgebung anlässlich der offiziellen Parlamentseröffnung durch die sozialdemokratische Premierministerin Jóhanna Sigurðardóttir. Bis zu 8.000 Menschen versammeln sich vor dem Althingi in Reykjavík. Das Parlamentsgebäude wird mit Eiern und Farbbeuteln beworfen, etwa 30 Fenster gehen zu Bruch. Als Abgeordnete ihre Autos aus der Tiefgarage fahren, werden sie mit Steinen beworfen. Laut Polizei verläuft die Kundgebung aber friedlich, Festnahmen bleiben aus. Fotos gibt es bei der Iceland Review.

Es ist der größte der zahlreichen Proteste seit Ausbruch der Finanzkrise. Unter Druck anhaltender Demonstrationen war Anfang 2009 die Regierung von Premier Geir Haarde von der konservativen Unabhängigkeitspartei zurückgetreten. Die folgenden Neuwahlen konnte eine Koalition aus Sozialdemokraten und Linksgrünen für sich entscheiden.

Schon am 1. Oktober haben 3.000 Menschen in Reykjavík vor dem Parlament protestiert. Abgeordnete flüchteten zur Hintertür des Gebäudes. Einige wurden mit Eiern und Autoschlüsseln beworfen. In Island werden die katastrophalen sozialen Folgen der Krise immer deutlicher. So häufen sich die Zwangsversteigerungen von Häusern. Birgitta Jónsdóttir, die für die Bürgerbewegung im Parlament sitzt, sagt: „Die Wahrnehmung ist, dass der IWF dabei ist, unsere Mittelklassen auszulöschen“.

Für zusätzliche Wut sorgt ein Parlamentsbeschluss, demzufolge nur gegen den ehemaligen Premier Geir Haarde Anklage wegen seiner Mitverantwortung an der Krise erhoben werden soll. Drei weitere Verantwortliche sollen frei ausgehen.

Eine jüngste Umfrage zeigt ein wachsendes Misstrauen in die bestehenden Parteien. Demnach würde nur die Hälfte der Befragten für eine Partei stimmen, die derzeit im Parlament vertreten ist. Unter ihnen legen die regierenden Linksgrünen und die oppositionelle Bürgerbewegung jeweils um etwa fünf Prozentpunkte zu. Die amtierende Koalition würde ihre Mehrheit behalten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Island abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s