Erste Unmutsregungen auf der Insel

Großbritannien, 23. Oktober: Drei Tage nachdem die liberal-konservative Regierung ein massives Sparprogramm vorgestellt hat, demonstrieren tausende Menschen an verschiedenen Orten auf der Insel. Allein in Edinburgh ziehen nach Gewerkschaftsangaben mehr als 20.000 Menschen durch die Straßen. Der Vorsitzende des Schottischen Gewerkschaftsbunds sagt: „Für die Tories ist das keine Krise, sondern die lang erwartete Gelegenheit, den öffentlichen Sektor loszuwerden“. Streiks seien nun unvermeidlich.

Weitere 15.000 Menschen demonstrieren in Belfast. In Nordirland droht aufgrund der angekündigten Kürzungen der Verlust von bis zu 30.000 Jobs im Öffentlichen Dienst, der dort bislang ein Drittel aller ArbeitnehmerInnen beschäftigt. In England und Wales kommt es zu mehreren kleineren Demonstrationen: 1.000 Menschen ziehen durch Bristol, 300 durch Wales’ Hauptstadt Cardiff und 100 durch Sheffield. Protestiert wird auch in Norwich, Wrexham, Cambridge und London. Zugleich streiken die Londoner Feuerwehrleute für acht Stunden.

Die Regierung in London hat das schärfste Kürzungsprogramm seit Jahrzehnten aufgelegt, das unter anderem zum Verlust von rund 490.000 Stellen im Öffentlichen Dienst führen wird. Massive Streichungen soll es auch beim sozialen Wohnungsbau und bei der Sozialhilfe geben. Die geplanten Kürzungen des Wohngeldes könnten allein in London zur Vertreibung von mehr als 200.000 ärmeren Menschen aus der Innenstadt führen. Damit betreibe die Regierung eine „soziale Säuberung“, sagt der Labour-Abgeordnete Jon Cruddas.

Schon vor der Verkündung der Sparpläne haben am 19. Oktober etwa 2.000 Menschen in London protestiert (Fotos hier). Zeitgleich zur Bekanntgabe demonstrierten am 20. Oktober erneut rund 3.000 Menschen in der britischen Hauptstadt (Fotos hier).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Großbritannien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s