Bahnstreik abgebrochen

Griechenland, 28. Oktober: Bei der Bahn endet ein mehrtägiger Streik vorzeitig. Die Beschäftigten sind am Montag, den 25. Oktober in den Ausstand getreten. Ursprünglich haben sie ihren Arbeitskampf nur für den Feiertag unterbrechen und dann fortsetzen wollen. Nachdem aber das Parlament am Dienstag die Teilprivatisierung der staatlichen Gesellschaft beschlossen hat, nehmen die EisenbahnerInnen ihre Arbeit einen Tag früher als geplant wieder auf. Gleichzeitig kündigt die Gewerkschaft an, die Privatisierung vor Gericht zu bringen.

In einem spektakulären Protest machen ebenfalls am 28. Oktober erneut MitarbeiterInnen des Kulturministeriums auf ihre prekäre Lage aufmerksam. Mehrere von ihnen erklettern ein Marmortor auf der Akropolis und entrollen ein Transparent, das auf Griechisch „Keine Entlassungen!“ fordert. (Foto hier) Die Beschäftigten verfügen nur über Zeitverträge, von denen 320 auslaufen und nicht verlängert werden sollen. Zudem beklagen sie das Ausstehen mehrerer Monatsgehälter. Bereits Mitte des Monats haben sie aus Protest die Akropolis für mehrere Tage blockiert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Griechenland abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s