Gedenken und Protest

Griechenland, 17. November: Großer Andrang herrscht bei der alljährlichen Demonstration zum Gedenken an den Studierendenaufstand gegen die Militärdiktatur. Die Revolte, die 1973 ihren Anfang an der Polytechnischen Hochschule in Athen nahm, wurde zwar blutig niedergeschlagen, gilt aber als Anfang vom Ende der Obristenherrschaft. Die diesjährigen Demonstrationen stehen im Zeichen des Protestes gegen die rigorose Sparpolitik. Dabei richtet sich die Kritik gegen die so genannte „Troika“ aus Internationalem Währungsfonds, EU-Kommission und Europäischer Zentralbank, deren Vorgaben die griechische Regierung folgt. „Steht auf gegen die IWF-Junta“, heißt es in Athen. An der Demonstration in der Hauptstadt beteiligen sich laut Polizei mehr als 20.000 Menschen, andere Quellen sprechen von bis zu 60.000. Protestiert wird auch in Patras und Thessaloniki, wo laut Polizei 12.000 Menschen auf die Straße gehen. Wiederholt kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen DemonstrantInnen und der Polizei. (Fotos hier)

Unterdessen hat die Regierung ihren Haushaltsentwurf für 2011 vorgestellt. Er fällt härter aus, als zuvor erwartet. So sollen allein im Gesundheitswesen durch drastische Kürzungen 2,1 Milliarden Euro gespart werden. Entlassungen im Staatssektor werden nicht ausgeschlossen. Zudem soll in vielen Fällen der ermäßigte Mehrwertsteuersatz wegfallen. Bestimmte Lebensmittel und Getränke würden dann mit 23 statt wie bisher mit elf Prozent besteuert. Auch Zigaretten und Heizöl sollen teurer werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Griechenland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s