Zweiter großer Studierendenprotest

Großbritannien, 24. November: Zehntausende SchülerInnen und Studierende demonstrieren erneut gegen die geplante Erhöhung der Studiengebühren. Bei Protesten im ganzen Land wenden sie sich auch gegen das Sparpaket der liberal-konservativen Regierung. (Video hier, Fotos hier)

Im Londoner Regierungsviertel kesselt die Polizei etwa 5.000 DemonstrantInnen für mehrere Stunden ein. Zuvor haben Studierende versucht, Absperrungen zu überwinden und dabei auch ein Einsatzfahrzeug angegriffen und mit Graffiti versehen. In der Umgebung gehen mehrere Scheiben zu Bruch, auf der Straße werden Feuer entzündet.

Demonstriert wird auch in Manchester und Brighton, wo laut BBC jeweils etwa 3.000 Menschen auf die Straße gehen, sowie in Liverpool. Dort protestieren mehr als 2.000 Studierende, 300 von ihnen blockieren drei Hauptverkehrsstraßen im Stadtzentrum. In Winchester, Cambridge, Leeds und London verlassen SchülerInnen den Unterricht und gehen auf die Straße. (Übersicht über weitere Demonstrationen hier).

An mindestens zwölf Universitäten kommt es zu Besetzungen. Einige BesetzerInnen haben Blogs aufgesetzt (Beispiele hier und hier).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Großbritannien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zweiter großer Studierendenprotest

  1. Pingback: Flexibler Protest in London | Krisenzeiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s